envyme
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/envyme

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bin verzogen!

weiter geht's auf www.judithsblog.de
7.1.07 11:21


Ho Ho Ho...

ihr Lieben! Ich wünsche euch allen einen fleißigen Weihnachtsmann heute Abend. Außerdem viel Spaß bei allem, was ihr danach noch partytechnisch startet.

Liebe Grüße aus NB,
eure Judith
24.12.06 13:04


Aller Sportlerdasein ist schwer...

Da will man einfach nur mal für lau ins Kino gehen (und das auch noch bei `nem Fußballfilm - "Deutschland – Ein Sommermärchen"), sich zurücklehnen, entspannen, und seine Ruhe haben, da kommen Poldi, Schweini und Philipp Lahm und machen einem alles kaputt….
Leo, der die Freikarten hatte, eröffnete mir kurz vor Filmbeginn, dass es sich um eine Benefizaktion handelt und die Kollegen aus der Nationalmannschaft am Start sind. Das Kino war super klein und bei weitem nicht voll, aber die Gören dort haben so nen Lärm gemacht, dass mir fast der Kopf geplatzt wäre. Ständig liefen sie raus, weil der Poldi ja schließlich jeden Moment hätte zur Tür reinkommen können… naja, und das tat er ja auch, im Gepäck die anderen 2. Poldi in seinem besten Jogginganzug, den er in der Schmutzwäsche noch finden konnte (siehe Bild), Schweini und, nennen wir ihn der Ordnung halber mal Lahmi, schon in weitaus besserer Qualität, war ja auch nicht schwer. Zum Glück hatten die 12-jährigen Mädels sich auch alle aufgedonnert, der Poldi hätt’s ja sehen können. Aber ich denke, selbst er weiß, dass so was strafbar ist.
Nun ja, nachdem wir uns ein hammer Interview mit höchst anspruchsvollen Dialogen geben mussten, bei dem der Moderator Poldi und Lahmi konsequent abdeckte, und alle Kinder im Saal auf die Bühne rannten um Poldi zu stürmen, der sich dann nicht mehr auf die Fragen konzentrieren konnte, denn 2 Sachen auf einmal wären etwas viel gewesen für den Kleinen, dachten wir, wir könnten endlich mal den Film sehen, aber nein, die Journalisten mussten ja noch Interviews mit den Kiddies machen, mich mit ihrem Kameralicht fast erblinden, und sowieso alle zusammen Poldi, Schweini und Lahmi bis zu ihren Sitzplätzen verfolgen und derbe abnerven, obwohl ja der Film längst lief.



Als wir uns dann alle beruhigt hatten, und sich alle auf den Film konzentrierten, flippten die Kinder dann jedes Mal aus, wenn ein Tor fiel, als hätten wir ja die WM über alle geschlafen und würden die Bilder zum ersten Mal sehen…
Nach dem Film war quasi vor dem Film, und Poldi und seine Kollegen wurden wiedermal bedrängt, da sie aber nahe am Ausgang saßen, konnten sie dementsprechend die Flucht ergreifen, und das taten auch Leo und ich…

Also Leute, wenn ihr heute was von mir gelernt habt, dann dieses: geht nie zu Benefizveranstaltungen, erst recht nicht, wenn kleine Kinder im Spiel sind, und noch viel weniger, wenn Poldi, Schweini und der Lahm mit von der Partie sind!
13.12.06 16:12


Tollwood die 1., oder: Wie zockt man die Schwedenbar ab?

Das Tollwood hat begonnen. Im Grunde ist es so'n bißchen wie das Oktoberfest, nur draußen, ohne Dirndl, und nicht ganz so heftig!
Leo und ich haben die Sache schonmal angetestet und schnell verstanden, dass die Schwedenbar uns wohlgesonnen ist. Wir wissen selbst nicht, wie es kam, aber irgendwie haben wir die Lücke in deren System erkannt und voll und ganz zu unserem Vorteil ausgenutzt. Schweden-Hotdogs und Krabbenburger für lau sind da nur der Anfang. Ich erwarte mehr!!!!



Zumindest bin ich glücklich, dass ich hier den guten alten Glögg bekomme, der lange nicht so gut ist, wie der in Greifswald, aber die Bayern haben's halt nicht drauf!!!

Ansonsten hoffe ich, dass ihr alle einen fleißigen Nikolaus hattet. Ich hab gleich 3 Nikoläuse abgezockt! Wie sich das gehört!

Liebe Grüße aus dem 18°C warmen München,
die Nikoläusin Judith
6.12.06 16:50


München, ein Schneehorror!!

Ich wusste genau, früher oder später würden sich mir die Nachteile dieser Stadt offenbaren, und gestern war es dann so weit. Das Übel zeigte sich in Gestalt von kaltem, nassen Schnee!!! Dabei wurde ich letztens noch müde belächelt, als ich meine Winterreifen aufziehen ließ, und musste mir Sprüche über den Norden anhören!
Heute konnte ich dann nur noch erahnen, wo mein Auto steht. Es ist ja von Natur aus rot, heute war es allerdings komplett weiß. Zum Glück war's nur Pulverschnee, den ich nach einigen Minuten mit Hilfe meines treuen Winterfreundes, dem Handfeger, entfernen konnte.
Nun ja, ich will nicht rumheulen, aber es ist nun wohl mein Schicksal, mich bis Ende April an der weißen "Pracht" zu "erfreuen."
3.11.06 12:51


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung