envyme
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/envyme

Gratis bloggen bei
myblog.de





Aller Auszug ist schwer!

Gestern hab ich nun meine schöne, süße, kleine Wohnung an meine Nachmieterin übergeben. Ist schon irgendwie komisch, jetzt nicht mehr dort zu Hause zu sein, aber NB ist ja auch schön!
Der Auszug war auch wieder 'n Krampf. Irgendwie hab ich komische Schmerzen davon getragen. In meiner rechten Wade hab ich Muskelkater und an meinen Armen und Knien unzählbar viele blaue Flecken. Aber bis zur Hochzeit ist alles wieder gut.
An dieser Stelle muss ich mich noch bei meinen Helfern bedanken, speziell bei Judel. Mir kam's so vor, als hätte sie die Möbel mit nur einer Hand getragen. (Ach übrigens, mein Sperrmüll wurde geplündert. Mein Bike und der Tisch waren weg, und die Micro und den Teppich von Martin hat sich mein neuer Nachbar gekrallt. Dafür lagen aber 2 Steine und ein Reifen da.) Danke natürlich auch an Pierre, wenn auch unerwähnenswert zu spät erschienen, aber dennoch seeehr hilfreich, vor allem beim Faxen machen. (Ach, die Lampe lässt grüßen. Sie vermisst dich schon und die Zeit, die ihr zusammen verbracht habt. )

Tja, seit Sonntag "wohne" ich nun bei Steffi. (Nochmal danke, meine Süße! Der Wein für heut Abend steht schon im Kühlschrank bereit!) Morgen fahr ich dann aber endgültig nach NB und setz mich an meine Magister-Arbeit, sofern ich in dem Chaos dort überhaupt was wieder finde.
2.5.06 10:16


Karaoke (Version 4.0)

Tja, wieder einmal verschlug es Steffi, mich und den Rest (der offenbar variabel ist, mal ganz abgesehen vom obligatorischen Häsi) ins „Mitt’n drin“ zur allseits bekannten und höchst beliebten Karaoke-Party. Mitgesungen haben wir viel. Allerdings verhinderten höhere Mächte das schlimmste und es kam aus mir unbekannten Gründen nicht dazu, dass uns das Mikro in die Hände fiel.
Wie auch immer, beim nächsten Mal sind wir wieder am Start, oder Steffi?

[P.S. an Kersti: Danke für die Rettung bei meinem „5-Minuten-Clubs-U-Night-Auftritt.“ Beim nächsten Mal bist du wieder dran. ]


7.5.06 15:21


Jani's mission to Philly

Die Abschiede häufen sich in letzter Zeit. Diesmal war Jani an der Reihe. Da sie aber nicht einfach nur Greifswald verlässt, sondern direkt to the U.S. of A. abhaut, war das nochmal was ganz anderes.
Gefeiert haben wir in Jani's Garten. Das Wetter war ja besser als vom Wettermann vorhergesagt, und Dank Gemeinschafts- kuscheln unter der Decke, hielten wir es ziemlich lange draußen aus.
So'n paar kleine Faxen waren trotz eher traurigem Anlass auch drin, und ich trau mich fast nicht zu sagen, dass Stefanie und ich mal wieder an vorderster Front mit dabei waren. (was man mit Sternen nicht alles anfangen kann! )

Da dieser Eintrag aber dir gebührt, liebe Jani, will ich dir auch noch ein paar Worte mit auf den Weg geben:
Seit wir uns kennen, haben wir ziemlich viel zusammen durchgemacht. Ich weiß nicht, wie ich den ganzen Kowi-Kram ohne dich überstanden hätte. Ohne dich wäre es 1000 mal langweiliger und noch demotivierender gewesen.
Du wirst mir sehr fehlen, aber ich möchte nicht allzu traurig sein, weil ich weiß, dass du den richtigen Weg gehst. Ich bin mir sicher, dass du sehr glücklich sein wirst in Philly mit deinem Mike.
Wir bleiben ja auch in Kontakt. Und im Oktober wird nochmal gefeiert. Egal, wo es mich dann hin verschlagen hat, ich werde an deinem wichtigen Tag in HGW sein. Freu mich schon drauf.
Ich drück dich ganz dolle. Alles Liebe,
deine Judi








15.5.06 09:21


77 1/2

Es ist endlich vollbracht! Die Magi-Arbeit ist fertig. Es sind tatsächlich 77 1/2 Seiten geworden. Wer hätte es gedacht?! Allerdings waren das auch 77 1/2 Seiten voller Rückenschmerzen und gelassener Nerven. Da ich wochenlang quasi gar nicht aus meinem Zimmer rauskam, haben meine Augen auch Probleme mit hellem Tageslicht. Und von der Hornhaut an meinen Fingerkuppen fang ich jetzt gar nicht erst an.
Ich werd mich jetzt einfach mal auf den Weg nach Greifswald machen und die Magi drucken und binden lassen, denn morgen will ich sie endlich meiner "Freundin" beim Prüfungsamt überreichen.
Heut abend muss ich auch endlich mal wieder raus und wenigstens darauf trinken, dass das Elend jetzt endgültig vorbei ist. (Auf dich, lieber Franco, trink ich natürlich auch einen. )
31.5.06 14:34





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung