envyme
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/envyme

Gratis bloggen bei
myblog.de





Abgründe

Ich hätte nicht mehr gedacht, dass der Tag noch kommen würde, aber heute hab ich endlich meine Magi-Arbeit abgegeben. Irgendwie war das alles recht unspektakulär, aber zumindest konnte ich Fräulein P. vom Prüfungsamt noch mit meiner verfrühten Abgabe schocken. Naja, wenigstens war Kerstin bei diesem denkwürdigen Ereignis dabei, und konnte sich so auch gleich noch ein Bild vom “Feind” machen.
Gestern Abend sind wir dann noch spontan, aufgrund des erschütternd schönen Wetters, nach Stralsund zur Holzhausen Party gedüst. Man kennt das Prozedere dort zwar schon von den letzten Jahren, dennoch ist es immer wieder erstaunlich, wie krass der Herrentag durch diesen Event in den Schatten gestellt werden kann. Meine Toleranzgrenze wurde mal wieder mehr als überschritten. Claas erkannte die Situation sofort als er einen prüfenden Blick über den Ort des Geschehens warf: “Judith, du musst dich einfach nur anpassen!” Leichter gesagt, als getan. Wobei die Bierduschen im Minutentakt zumindest an meiner Optik einiges in Richtung Assimilation bewirkten. Der ein oder andere Bowle-Kaffee-Bockwurst-Verkäufer war uns auch nicht geheuer. Und als Holgi anfing, an Maiki’s Getränkestand zu rütteln, überlegte ich kurzzeitig, ob ich ihn nicht vielleicht doch auf die stille Treppe schicken sollte. Aber aufgrund meiner Euphorie über Wetter, fertiger Abschlussarbeit und wiedererlangter Freiheit, dürfte ich wohl auch hier und da grenzwertiges Verhalten an den Tag gelegt haben. Speziell Matzi dürfte davon betroffen gewesen sein, aber entweder hat der Mann Nerven aus Stahl, oder er hat versucht, das positive für sich herauszuziehen. Man weißet nich! Zumindest war es wiedermal die richtige Entscheidung, zu der Party zu fahren, zumal auch die Heimwege gerne etwas unorthodoxer gestaltet werden, als normal, nicht wahr, Kerstin? (Ich hör im Übrigen grad Clueso! Sehr geil, sehr geil! Bin grad bei der neun... Sehr bezeichnend mal wieder!) Da wir aber, entgegen unserer Befürchtungen, die Landesgrenze Meck-Poms nicht passierten, kamen wir doch noch irgendwie in Greifswald an. Ich hab allerdings die Polizeikontrolle vom letzten Jahr vermisst. Also Steffi, Frau Staaaaaading musste diesmal nicht pusten.
Tja, da meine Stimme ganz schön gelitten hat, ich recht müde bin, und mein Spiegelbild mir auch kaum zeigt, was man so allgemein als zumutbar bezeichnen würde, hau ich mich jetzt direkt ins Betti! Gute Nacht!...

P.S.: Fotos folgen in ca. 3 Jahren, denn da meine Digicam Opfer eines Gewaltverbrechens wurde, musste ich den traditionellen Weg des Fotografierens wählen.
1.6.06 15:31


Munich is calling!!!

Tja, nach meinem Vorstellungstermin-Marathon in München, Hamburg und Düsseldorf kam heute die Zusage aus München, meinem Favoriten. Ab 31.07. bin ich also für 6 Monate bei der Messe München und mache dort ein ziemlich spannendes Praktikum... zumindest gehe ich davon aus. Ich bin schon wahnsinnig gespannt drauf, was mich dort erwartet und wie alles wird. Ich werde euch auf jeden Fall davon berichten...
28.6.06 16:32





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung